Spezial-Wochenende für den SATUS Gontenschwil

Das Jugendfest und „de schnällscht Gondischwiler“ kombiniert – das gibt’s in Gontenschwil nur alle vier Jahre. Für den SATUS Turnverein also ein mit Ereignissen vollgepacktes Wochenende.

Ein Lunapark, diverse Attraktionen für Gross und Klein sowie eine Vielzahl von Verpflegungsstationen – dies und noch viel mehr bot das Gontenschwiler Jugendfest 2019. Auch der SATUS Gontenschwil war mit einer Festwirtschaft vertreten. In der wunderschön geschmückten „Seefahrer-Beiz“ konnte man sich mit Fisch-Knusperli, Hamburger, Hot Dog und Pommes kulinarisch eindecken. Das im Marine-Stil gekleidete Personal durfte erfreulich viele Gäste bedienen.

Während das Jugendfest über das ganze Wochenende lief, stand am Samstag der schnellste Gontenschwiler im Mittelpunkt. Um 10.00 Uhr fand die Startnummernausgabe statt, rund 170 Kinder und Jugendliche waren angemeldet. Während dem dann ab 11.30 Uhr die Teilnehmer mit den Jahrgängen 2003 bis 2012 im Einsatz waren, regnete es stets. Man erkannte allerdings, dass das nasse Wetter die Vorfreude der Kids nicht trübte. Alle gaben ihr Bestes, wenn auch dem einen oder anderen der rutschige Untergrund zum Verhängnis wurde. Um 13.00 Uhr standen dann die ganz Kleinen für den schnellsten Pfüderi bereit. Bei mittlerweile sonnig warmem Wetter rannten die Kinder mit den Jahrgängen 2013 bis 2017 die 50 Meter so schnell sie nur konnten ab.

Am Ende des Tages waren aber sie beiden die Schnellsten: Larissa Aradini mit einer Zeit von 12,2 und Henry Delgado mit 11,6 (beide Jg. 2005) brachten die 80 Meter Rennstrecke am rasantesten hinter sich und durften den Sieger-Pokal mit nach Hause nehmen. Über den Klassenpreis und den Gewinn von CHF 150.- konnte sich in diesem Jahr die 3. und 4. Klasse B von Fabian Hausheer freuen.

Bildergalerie

Bleib auf dem Laufenden! Nutze den Newsletter!

Du erhälst alle paar Wochen alle Neugikeiten.